Presse


Birgit Schlepütz

Lesereise Ruhrgebiet - Schichtwechsel im Bauch der Metrolpole

»Aber hier riecht es nach Menschen ...«, schrieb Heinrich Böll über das Ruhrgebiet. Keine Charakterisierung trifft wohl besser zu auf einen der größten Ballungsräume Europas, der nur werden konnte, was er ist, weil Millionen Menschen seine Seele geprägt haben.

Birgit Schlepütz ist durch das Ruhrgebiet gereist und hat Menschen getroffen und Orte aufgesucht, die von Anfängen, von Enden und vom historischen, kulturellen und persönlichen Wandel erzählen. Von einem Profikoch, der seinen Job schmeißt und zum Imbiss-Botschafter wird. Von Bergehalden, die zu Landschaftserlebnissen werden.
Von einem Domkapitular, der in den wüsten Heiden um Oberhausen nach Raseneisenerz graben lässt und einen der größten Eisen- und Stahlstandorte begründet. Von einem Schlagerstar, der in einer Dortmunder Siedlung klingelt und das Leben einer Familie verändert. Von einer emanzipierten Frau aus der Biedermeierzeit, die Bücher über den Beruf der Jungfrau schreibt. Von einer stillgelegten Zeche, die zum Weltkulturerbe erhoben wird und den Menschen ihre Geschichte zurückgibt.
Birgit Schlepütz erzählt von der Vielfalt, die wohl die tiefste Quelle der Originalität der Metropole Ruhr ist.


Leseprobe >>


WAZ-Oberhausen, Mittwoch, 12. September 2012

"Geschichtsstunde mit Zeitzeugen" / Artikel >>

NRZ-Oberhausen, Samstag, 04. August 2012

"Heimisch im Ruhrgebiet" / Artikel >>

Ruhr Nachrichten, Dienstag, 31. Juli 2012

"Zeitreise mit Herrn Jacobi" / Artikel >>

WAZ-Oberhausen, Mittwoch, 25. April 2012

"Hoch auf dem grünen Wagen" / Artikel >>

WAZ-Oberhausen, Samstag, 30. Oktober 2011

"Für mehr Lebensqualität" / Artikel >>

WAZ-Oberhausen, Freitag, 21. Oktober 2011

"Bewegte Geschichte" / Artikel >>

Location Oberhausen, Juni 2011

"Stadtgeschichte(n) mit Steiger Jupp" / Artikel >>

NRZ-Oberhausen, Montag, 21. Februar 2011

"Skandale rund ums Schloss" / Artikel >>

Die Rheinpfalz, Samstag, 24. Juli 2010

"Unterwegs im Revier" / Artikel >>







Michael Weier

Ferdinandstr. 57
46147 Oberhausen
Fon (0208) 6 29 49 03
info@contour-ruhr.de

Der sicherste Weg, in die Zeitung zu kommen, besteht darin,
eine zu lesen, während man die Straße überquert.
Alberto Sordi, 1920-2003, italienischer Schauspieler und Regisseur